27.10.2019 um 20:22 Uhr Man muss mehr Leute werben, und da man die in der freien Wirtschaft üblichen Kinkerlitzchen wie Dienstwagen und Co. nicht anbieten kann, muss eben das Gehalt steigen. Dem zu Folge muss sich auch finanziell attraktiv sein. Mehr als jede zweite Rente unter 900 Euro Ich habe das Gefühl, dies alles ist nach und nach auf dem Altar der Attraktivitätssteigerung geopfert worden. Thema: Ab wann Beförderung zum Hauptfeldwebel möglich ? Ich hätte als Zivilist mal eine naive Frage an die dienenden/gedienten Mitleser, was spräche eigentlich gegen die Einstampfung separater Mannschafts- und Unteroffizierslaufbahnen und die Umstellung auf ein einheitliches Enlisted-Rangsystem wie es die Amerikaner und Briten betreiben (wie ein anderer Kommentator es auch schon erwähnt hat) und wo sich die Unteroffiziere einfach aus dem länger dienenden Personal rekrutieren anstatt des derzeitigen, aufgebläht wirkenden Dreiergespanns? Eben drum, wer sich entschließt, sich als Mannschafter zu verpflichten, der weiß auch, das seine Beförderungsmöglichkeiten endlich sind. Wird er einen Scharfschützentrupp führen können, waffentechnisch sicher ohne Probleme! (3) Voraussetzungen für die Beförderung zum Stabsfeldwebel sind 1. eine Dienstzeit von mindestens zwei Jahren als Oberfeldwebel oder Hauptfeldwebel und 2. das Bestehen einer Stabsfeldwebelprüfung nach Teilnahme an einem Fachlehrgang in der Bundeswehr. Also ist der Korporal eine folgerichtige und gute Entscheidung. Statt die Ursachen (sind bekannt, hatten wir ja Berater für) zu beheben, werden Nebenschauplätze aufgemacht, die weder die Bw noch diese Gesellschaft weiterbringen. Grundsätzlich, lieber Left Blank, handelt es sich hier wieder um die Frage: Wie viel Eigenverantwortung mute ich dem mündigen Bürger (mit oder ohne Uniform) zu und welche Entscheidung muss ein Gesetzgeber für diesen Menschen übernehmen. Verleihung EK I und Ritterkreuz des Sächsischen Albrecht-Ordens mit Schwertern. Allgemein: Ich finde es weniger schwierig einen sehr verdienten lang dienenden Mannschafter mit einem StUffz besoldungsmässig auf eine Stufe zu heben – was vergleichbares findet man in der freien Wirtschaft auch schon mal – als die nur sehr geringe Differenz zwischen A3 und A6. Die Idee eines Korporals und Stabskorporals finde ich vom Grundgedanken in Ordnung. Es gab doch zum Januar diesen Jahres ca. Sonst pleite. Die Bündelung wieder rückgängig machen und warten das sich das in 10+x Jahren auswächst? acht Jahre hinweg in verschiedenen Ver-wendungen auf Einheits- und Verbandsebene ihre Führungser-fahrungen zu sammeln. Natürlich könnte man die Laufbahnverordnung ändern. Bedeutungen für die Abkürzung "SF, StFw" Alle Bedeutungen im Überblick Ähnliche Abkürzungen zu SF, StFw 25574 Abkürzungen online Jetzt Abkürzungen & Bedeutungen auf Woxikon ansehen! (3) ... 2 Die Beförderung von Soldatinnen und Soldaten im Dienstverhältnis einer Soldatin auf Zeit oder eines Soldaten auf Zeit zum Hauptfeldwebel setzt außerdem eine festgesetzte Dienstzeit von mindestens zwölf Jahren, bei Einstellung als Unteroffizier von mindestens elf, als Stabsunteroffizier von mindestens zehn Jahren und als Feldwebel von mindestens … Das so genannte Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz lag nicht in Verantwortung des Verteidigungs-, sondern des Bundesinnenministeriums, weil viele Punkte die Beamten des Bundes betreffen, vor allem bei der Polizei. More soon @nknewsorg, Erneut Anschlag auf französische Soldaten in #Mali, 6 Verwundete durch Suicider-Sprengsatz (vergangene Woche waren 5 franz. HG nach 48 Monaten… ab SaZ4 ist das Mal drin den Leuten einen solchen Dienstgrad zu geben. Arbeitslosenversicherung. Dies passt nicht mehr zusammen. Dieser ganze Unsinn mit dem Korporal ändert doch für den Soldaten nichts. Umsetzung in die Inst-Staffel—Ausbildung in ATN Stufe 7, Beförderung zum Gefreiten nach 6 Monaten Wie hieß es doch mal? Aber wenn Sie mich fragen: Ist die jetzt getroffene Regelung hinreichend? @muck sagt: 26.10.2019 um 20:04 Uhr Ich vermute die Lw wird das (außerhalb der Luftwaffensicherungstruppe und der FlaRak) anders umsetzen, aber für sie ist der Korporal ja auch nicht primär gemacht…. Gleichwohl: hätte man es gewollt, hätte man es auch hinbekommen. Nur als Beispiel. Die Beförderung zum HptFw kann frühestens nach acht Jahren Zugehörigkeit zur Bundeswehr erfolgen und üblicherweise frühestens fünf Jahre nach der Beförderung zum Feldwebel! 1 Nr. Ein Uffz oP ist per se allen Mannschaften qua Dienstgrad vorgesetzt, ob Fach- oder Truppendienst spielt hierbei keine Rolle.“. Und die jungen „Schönredakrobaten“ werden sofort mit Totschlagargumenten die sie beim SOL etc. Leider brauch ich immer ein wenig länger. Verstehe Ihr Beispiel Wegener, nur hinkt es gewaltig. Ist diese Änderung auch zum 01.01.2020 angepeilt und gibt es dazu einen einsehbaren Entwurf? Die werden nur zu schnell befördert, das ist die Krux. Diese Erhöhung führte dann mittelbar auch zur Anhebung des Auslandsverwendungszuschlags – weil sonst, so sagten mir Fachleute aus den Fraktionen, unter Umständen für einen Aufenthalt  auf dem Truppenübungsplatz mehr Zuschlag gezahlt worden wäre als für den Auslandseinsatz. Aber solche besonderen Einzelfälle können keinesfalls als Beispiel für eine generelle Aussage dienen. Natürlich hinkt der Vergleich mit Wegener gewaltig. nach 40 Jahren am DZE sagen: ich wäre auch gerne mal befördert worden, was ist das eigentlich für ein Gefühl, Kameraden? Soldaten dort gefallen): http://lignesdedefense.blogs.ouest-france.fr/archive/2021/01/08/un-vbci-touche-par-un-engin-explosif-au-mali-5-blesses-21775.html, Neues Besoldungsgesetz: Neue Zulagen, höherer AVZ – und der Korporal. auf den TrpFhr hinauslaufen und damit dann in fällen von Personalmangel indirekt auf den StvGrpFhr. Durch Planstellenhebungen im Haushalt 2017 können tausende OFw mehr befördert werden als 2016. aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen. Egal wird so nicht passieren… Dienstgrade für alle heute im Dutzend billiger und der Diensthund bekommt auch einen. § 27 Abs. Hier sollten auch einige aufhören die Geschichten aus (ihren) alten Zeiten aufzutragen. Was ist denn nun richtig? Was haben wir verbrochen, 40 Jahre zu dienen und NIE befördert zu werden? „um faktisch die vor Jahren getroffene Fehlentscheidung“ FAQ – An wen richtet sich Augen geradeaus! Einstellung als Flieger— 3 Monate Grundausbildung in einem Luftwaffenausbildungsregiment Die AVZ-Erhöhung war überfällig, aber jetzt ist sie endlich da und angemessen hoch. 2 Fragen zur Verbesserung (Datenanalyse): 1) Ist es möglich am Jahresende eine Auflistung der Themen mit Anzahl der Kommentare anzufertigen (als Balken oder Kreisdiagramm). man verpflichtete sich regulär weiter (!!) . Der Bundestag hatte bei der Beratung des Gesetzentwurfs beim AVZ wie auch bei anderen Zulagen nachgebessert: Im Entwurf der Bundesregierung war eine Erhöhung auf 141 Euro vorgesehen – allerdings: die ersten Referentenentwürfe im Frühjahr waren noch von einer Erhöhung auf 171 Euro ausgegangen. @Ha-Wa Unter anderem das haben uns die preussischen Reformen gebracht. Januar geregelt. 3. bei einem bestehenden Dienstverhältnis, um einen Dienstposten anforderungsgerecht besetzen zu können. isterium der Verteidigung setzte den Dienstgrad Stabsfeldwebel (ebenso Stabsbootsmann, Oberstabsfeldwebel und Oberstabsbootsmann) mit Einführung der Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen. Findet nicht jeder ansprechend. Offensichtlich fällt die Generation Z nicht darauf herein. Dadurch ist die Dienstgradpyramide doch etwas arg bauchig geworden. Bin selbst gespant. Das beinhaltet den Stil Tapferkeitsoffizier in Kriegszeiten oder z.B. (Gelesen 15586 mal). Und gerade zukünftig wird es wohl kaum an freiwilligen für die Einsätze mangeln. Was war mit ihm? Die Erleichterung stand ihm in´s Gesicht geschrieben: Der Organisationsleiter der Kreisgruppe HILDESHEIM, Henning Seifert, wurde zum Stabsfeldwebel d.R. Dem steht das aktuelle Laufbahnrecht entgegen. A 7 führt automatisch zum Wegfall der bislang gezahlten Zulagen von 26,— DM bzw. 36,40 DM. Trennung: Ich bin selbst HF und das ist auch einfach eine Pflichtbeförderung, „Feldwebel und Meisterebene“ diese beiden Worte passen bei 80% der Feldwebel die ich kenne überhaupt nicht zusammen. Alles Schwachsinn hoch drei. Beförderung zum OStFw nach weiteren 12 Mon möglich, wenn man die entsprechenden Beurteilungen vorweisen kann und frühzeitig die "Perspektive" bzw. Der UoP Truppendienst wurde (leider) abgeschafft. Mich deucht, dass dies auf den sagenhaften Korporal auch zutreffen soll. (V)Erdiente Aufstiege werden „unattraktiv“ und das ist das, worüber die „Bestandskunden“, die diese noch vollzogen haben, die Nase rümpfen. 43 Euro. 2. wer nach Abschluss eines Auswahlverfahrens bei den Spezialkräften der Bundeswehr für eine Verwendung im Sinne der Nummer 1 ausgebildet wird, Beamtinnen und Beamte, deren Leistungen nicht den mit ihrem Amt verbundenen „durchschnittlichen Anforderungen" entsprechen, … (Foto: Kampfschwimmer üben gemeinsam mit dem Hubschraubergeschwader 64 das Fast-Roping aus einem leichten Mehrzweckhubschrauber H145M LUH SOF im Rahmen einer Übung vom Kommando Spezialkräfte der Marine (KSM) auf dem Truppenübungsplatz Lehnin am 05.03.2019 – Torsten Kraatz/Bundeswehr). Allerdings würde das dann bedeuten, dass StGefr und OStGefr rückgestuft werden auf OR-3 und OGefr und HptGefr dann logischerweise eigentlich auf OR-2. Soldaten auf Zeit können, damit will die Bundeswehr Fachkräfte halten, mit zusätzlichen Prämien rechnen: Einem Soldaten auf Zeit, der in vom Bundesministerium der Verteidigung bestimmten Verwendungsbereichen mit Personalmangel verwendet wird, kann zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Verwendungsbereichs eine Verpflichtungsprämie gewährt werden bei SOF-Einsätzen, muss der Truppführer bis auf Einheitsebene denken und handeln können. In der ersten Jahreshälfte hatte die Bundeswehr mit einem Gesetz zur Verbesserung der Einsatzbereitschaft Neuregelungen angeschoben, die vor allem neues Personal für die Truppe werben sollten. auch als UO Fachbereich machen können. @Landmatrose3000 sagt: 29.10.2019 um 19:40 Uhr OSG nach 10 Jahren… sofern man dann keinen Laufbahnwechsel mehr machen will kann man es auch ertragen die nächsten 15 Jahre keine Beförderung mehr auf die Schultern getackert zu bekommen. So intensiv wurden die neuen Schulterklappen vom Kommandeur des Landeskommandos Niedersachse, Oberst Bernd Otto Iben, doch nicht festgeklopft. Der ATZ ist eine gute Sache, der wird vieles vereinfachen. Recht haben Sie. Nein. „Denn wie gesagt: heute ist ein Uffz oP de facto ein besser besser bezahlter MschDienstgrad, dessen Dienstgrad eine Vorgesetztenfunktion hat.“ Wir sollten bitte aufhören die Kriegs-/Jagd-/Fischergeschichten als bare Münze zu nehmen. Mir ging es lediglich darum darzustellen, dass es auch in einem Rechtsstaat möglich ist, etwas durchzusetzen, wenn man dazu den Willen hat.“. Oder (!!!) So à la „Boah krass Digger, fett Kohle, Realschule krieg ich auch, und wenn ich gut bin vong Leistung her werd ich vielleicht noch General, wallah!“ ;-) Dann noch Dienst ansprechend gestalten, fördern und fordern, etwas mehr auf der Höhe der Zeit sein, hach ja…. Hat es das je schon einmal gegeben? Ein OStGefr darf selbstverständlich nicht so en passant in andere Laufbahngruppe aufsteigen, ff dann gleich nach geraumer Zeit Feldwebelanwärter? Besonders putzig finde ich meist die Vergleiche mit der freien Wirtschaft aus der Blase heraus. langfristig gestört, wenn das als notwendig erachtete Abstandsgebot in der Besoldung zwischen den Spitzen der Mannschaftslaufbahn und den Feldwebeln zu gering ist. Apropos; sind das die Werte die wir verteidigen? Beim DG Korporal haben sie recht, TrpFhr Scharfschütze, Gruppenpräzisionsschützen u.ä. Mittlerweile wird jeder Oberfeldwebel im Fachdienst pünktlich Hauptfeldwebel. Also jemand, der taktisch (!) Im Prinzip ist er ein Spezialist und hat den DGrad nur wegen der Bezahlung. Es sind auch nicht bis zur Pension alle StFw geworden. Sei es den monatlichen Gutschein von Amazon (44 Euro Steuerfrei), das Nutzen von Arbeitsgerät (Fahrzeuge, Baumaschinen, Werkzeuge), die Verkaufsprodukte der Firma zum Einkaufspreis und ähnliches. Werte Kameraden, lassen wir doch diese Korporale erst einmal ihre gewiss segensreiche Wirkung auf den Dienstalltag in Ruhe entfalten! Das wollen die nicht, das ist inzwischen ein eigener Schlag, der klaglos alle Aufgaben die anfallen gewissenhaft erledigt, aber nicht selber in der Bütt stehen will. „Das kann man aktuell leider nicht mit dem OStGefr machen.“ 2 doppelten Wehrsold erhält. Das bewerten Versicherungen wie z.B. Wenn sie heute Bilder von Einsätzen anschauen, hat die Masse der dort diensttuenden Soldaten anscheinend den Dienstgrad HptFw. "Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!". 400 Euro brutto mehr im Monat als der zukünftige Korporal oder der jetztige OSG als Busfahrer. Und tun sie nicht immer so als wenn nur genörgelt wird um des Nörgeln Willens, denn meistens soll die Kritik einen anderen Kern treffen. Die Besoldung von Soldaten ähnelt also der von Beamten des Bundes. „ Wichtig in der jetzigen Lage war es einen attraktiven Spitzendienstposten zu finden“ Hätte man ggf. Und heute soll es nicht gehen, einen Spitzen-OStGefr aufgrund dauerhaft herausragender Leistungen zum Uffz (!) @Landmatrose3000 sagt: 27.10.2019 um 18:55 Uhr Warum eigentlich nicht? Ist das mit den UoPs als Vorgesetzte dann so dysfunktional wie ich mir das gerade vorstelle. Bestimmte Öffnungsklauseln kann man einführen (und hat es ja auch). Und wieder einmal entspinnt sich über ein (mehr oder weniger kritikwürdiges) Einzelbestandteil eines weitreichenden und umfassenden Gesetzes eine ewige Diskussion, die in Pauschalkritik und Schmähungen ganzer Dienstgradgruppen endet. „Man muss mehr Leute werben, und da man die in der freien Wirtschaft üblichen Kinkerlitzchen wie Dienstwagen und Co. nicht anbieten kann, muss eben das Gehalt steigen. @Ha-Wa sagt: 29.10.2019 um 9:16 Uhr Jepp. Der „Zerspahnungsmechaniker“ war nur ein Beispiel für eine Tätigkeit mit niederigem bis mittleren Bildungsabschluß. in der KpfTr könnte es z.B. Nein. VorgV, aber sie haben grundsätzlich keine Vorgesetztenfunktion. Februar 2017, 10:39:27, Zitat von: Ralf am 26. Dann ist meine Antwort: Ja. Doch warum soll solch eine Inflation der Mannschaftsdienstgrade sich positiv auf die Motivation auswirken? Schwierig wird es jedoch bei der Bezahlung und Aufgaben- und Verantwortungszuweisung in der Feldwebellaufbahn. Ich glaub bei der Korporal-Diskussion nur eher nicht, dass Sie einen Schulabgänger damit locken, dass der dann mit A6 eben 200 netto mehr hat als am ersten Tag.“. sind dafür prädestiniert. Der jetzige OSG is A5 mit Zulage von ca. Auch die Argumentationskette eines Kommentators ließe sich dann leicht überprüfen. sind dafür prädestiniert. Lesen Sie auch die 6 Urteile und 30 Gesetzesparagraphen, die dieses Urteil zitiert und finden S 1 Kommentar 1. Wie es hier schon angesprochen wurde. – Oft ist man nicht heimatnah eingesetzt. Dann konnte man maximal auf StUffz SAZ8 verlängern, SaZ12 war die absolute Ausnahme. zu befördern (wir reden nicht vom Generalfeldmarschall), ohne einen albernen Laufbahnlehrgang-Zirkus zu veranstalten, der notenmäßig 0,0 Bedeutung für die Auswahl zum Berufssoldaten hat? Es wurde oft argumentiert, dass es rechtlich nicht ginge, verdiente (!) Und wenn jemand die Wahl hat, warum soll er sich mit dem UOP zufrieden geben? Ich glaub bei der Korporal-Diskussion nur eher nicht, dass Sie einen Schulabgänger damit locken, dass der dann mit A6 eben 200 netto mehr hat als am ersten Tag. und leistungsstarke (!) Abkommandierung zu Fachlehrgang an die TsLw , 6Monate @Landmatrose3000 sagt: 27.10.2019 um 22:46 Uhr Hätte man das Problem auch anders lösen können? Nochmals: wir sind in einem Rechtsstaat und das Grundgesetz ist sehr eindeutig, was Beförderungen und Dienstgrade/Ämter angeht. „@ Koffer „Ich habe kein Problem damit, wenn ein niedrigerer Dienstgrad am Ende seiner Karriere ähnlich entlohnt wird wie der höhere Dienstgrad am Anfang seiner Karriere. Im Entwurf – der sich m.W. <